Меню
Видеоучебник
Видеоучебник  /  Немецкий язык  /  10 класс  /  Немецкий язык 10 класс ФГОС  /  Internationale Jugendprojekte. Deutsch-russisches Forum

Internationale Jugendprojekte. Deutsch-russisches Forum

Урок 27. Немецкий язык 10 класс ФГОС

"На этом уроке школьники узнают, что такое

Конспект урока "Internationale Jugendprojekte. Deutsch-russisches Forum"

Internationale Jugendprojekte. Deutsch-russisches Forum

1. Wir erkennen heute:

Was sind europäische Jugendwochen.

Was ist Deutsch-russisches Jugendforum: seine Tätigkeitsbereiche, seine Geschichte, Ziele, Mitglieder.

2. Wir hören die Information über einige Deutsch-russische Jugendforen.

3. Außerdem bekommen wir die Information, wie man zu einem Teilnehmer des Forums werden kann.

4. Und hören die Meinungen der teilnehmenden Jugendlichen über das Deutsch-russisches Jugendforum.

Was sind europäische Jugendwochen?

Das sind Veranstaltungen mit gleichaltrigen Jugendlichen aus verschiedenen europäischen Ländern. Sie ermöglichen die persönliche Begegnung sowie gemeinsames Lernen und Arbeiten junger Menschen aus verschiedenen Ländern.

Oft werden in den Europäischen Jugendwochen länderübergreifende Themen behandelt wie z. B. Umweltfragen, Geschichte und Zukunft Europas. Die Methoden sind oft kombiniert: Workcamps und musische Aktivitäten, sportliche Betätigungen oder soziale Inhalte.

Ein Beispiel für die internationale Zusammenarbeit der Jugendlichen ist das Deutsch-russische Jugendforum.

Tätigkeitsbereiche

Das Deutsch-Russische Forum organisiert den Dialog und die Begegnung für Entscheidungsträger und junge Führungskräfte aus Deutschland und Russland. Dazu gehören Konferenzen, Seminare, Workshops und Diskussionsveranstaltungen. Die zentralen Themen sind die deutsch-russischen Beziehungen.

Die Geschichte des Deutsch-russischen Jugendforums.

Ales begann im Jahre 1993. In dieser Zeit wurden die Grenzen zwischen Ost und West geöffnet. Deutschland möchte die Beziehungen mit anderen Ländern herstellen und zuerst mit Russland.

Das Projekt organisierte Alexandra Gräfin Lambsdorff.

Es bekam schnell die Unterstützung in anderen Ländern.

Die Mitglieder waren die Leute aus vielen sozialen Bereichen: Politik, Wirtschaft, Wissenschaft… Manche damaligen Vertreter sind die Mitglieder des Forums und heute.

Ziele des Deutsch-Russischen Forums

Die Hauptziele sind:

-         das gegenseitige Verständnis von Russen und Deutschen zu fördern;

-         Menschen zu verbinden;

-         Kontakte zu pflegen.

Dazu helfen verschiedene Veranstaltungen, Programme und Projekte für alle Teilnehmergruppen.

Aktuelle Fragen sind Politik, Wirtschaft und Kultur.

Mitglieder des Deutsch-Russischen Forums

Die Zahl der Mitglieder des Forums ist heute 343 Vertreter aus verschiedenen Lebensbereichen Deutschlands und Russlands:

-         Wirtschaft;

-         Politik;

-         Bildung und Wissenschaft;

-         Gesetz;

-         Massenmedien;

-         Bürgergesellschaft;

-         Kultur und andere.

Wie findet ein Jugendforum statt?

Während des Forums spricht man sowohl Russisch als auch Deutsch. In deutsch-russischen Gruppen entwickeln sie ihre Varianten für eine gemeinsame Zukunft und entwerfen ihre Ideen für Projekte. Die Projekte können in Form von Plakaten, Collagen, Radiointerviews vorgestellt werden.

Um ein Teilnehmer des Jugendforums zu werden, muss man die folgenden Voraussetzungen machen:

-         Online-Bewerbungsformular ausfüllen;

-         Essay zu einem der Themen des Forums schreiben;

-         18-26 Jahre alt sein;

-         deutsche oder russische Staatsbürgerschaft haben.

Die Teilnahmegebühr beträgt 30 €.

Die Organisatoren kommen für die Unterkunft und die Mahlzeiten während des Forums auf.

Die Reise bezahlen die Teilnehmer selbst, aber die Reisekosten können bis zu 200 Euro wieder erstattet werden.

Regelmäßig wird das deutsch-russische Jugendforum veranstaltet, wo man verschiedene Themen behandelt. Solche Jugendforen werden vielmal pro Jahr in verschiedenen Städten Russlands und Deutschlands stattfinden.

Zum Beispiel:

1. Am 15. Juli 2016 fand ein Deutsch-russisches Jugendforum in Sankt Petersburg statt.

Das Thema war „Ökologische Modernisierung“.

Man besprach Klimaveränderung. Man leistete einen Beitrag zur Entwicklung, Strategien zum Kampf gegen Klimaveränderungen und organisierte dazu einen deutsch-russischen Austausch.

Das offizielle Klimaziel Deutschlands war die Senkung der Treibhausgas-Emissionen.

Hauptinstrumente sind:

- Europäisches CO2-Emissionshandelssystem;

- Steigerung Energieeffektivität in allen Sektoren;

- Ausbau erneuerbarer Energien mit dem Ziel eines klimaneutralen Energiesystems.

Als Ergebnis wird die erneuerbare Energie in Deutschland an der Stromproduktion in 30 % durch Windstrom abgedeckt.

2. Am 26.-30. Juni 2017 fand die 14. Deutsch-russische Konferenz in Krasnodar statt.

Das Ziel war den Jugendaustausch stärker zwischen 2 Ländern zu rücken. Die Ideen dabei waren solche:

1. Das Musikprojekt „Musik verbindet“. Es handelt sich um einen Wettbewerb für junge Musiker aus verschiedenen Musikverbänden in Berlin und Moskau.

2. Das Projekt „Koch-WM“ zwischen Partnerstädten Dortmund und Rostow am Don. Das ist ein Kochwettbewerb im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft.

3. Karlsruhe und Krasnodar erarbeiteten eine Sportolympiade, ein Fotoprojekt sowie eine neue Webseite, die über den jeweiligen Städtepartner informiert und Jugendbegegnungen dokumentiert.

4. Pforzheim und Irkutsk erarbeiteten ein Konzept zu einem Park der Freundschaft, der in beiden Städten die aktiven Beziehungen symbolisieren soll.

5. Duisburg und Perm überlegten sich ein Kulturfestival, dass insbesondere die deutschen und russischen Feiertage in den Fokus setzt.

6. Köln und Wolgograd erarbeiteten ein Filmprojekt, das die Probleme der städtischen Infrastruktur dokumentiert und Vorschläge für eine barrierefreie Bewegung in der Stadt zum Ausdruck bringen soll.

3. Am 21.-22. Oktober 2017 fand das Deutsch-russische Jugendforum in Berlin statt.

Das Motto war „Jugend im Dialog: neue Perspektiven für die deutsch-russische Beziehungen“.

Die Jugendlichen sind wie eine Brücke für die deutsch-russische Verständigung.

Hier wurde auch über die Rolle der Medien in den deutsch-russischen Beziehungen gesprochen. Am Ende des Forums behandelte man ein praxisbezogenes Thema über die deutsch-russischen Begegnungen. Dabei schilderten die Diskussionsteilnehmer ihre Erfahrungen und Ausblick zu deutsch-russischen Begegnungen.

Was meinen die Teilnehmer über das Forum?

„Im Umgang mit neuen Freunden habe ich verstanden, dass die Russen sehr gut in Gruppen arbeiten können und sehr freundlich und nett sind“.

„Ich bin davon überzeugt, dass es einen Sinn hat, die deutsche Sprache zu erlernen, z. B. um an einem solchen Forum teilzunehmen“.

„Ich bin der Meinung, dass die Sprache kein Hindernis für die Völkerverständigung ist, denn wir konnten sehr schnell Freundschaft mit den deutschen Jugendlichen schließen und man konnte die Deutschen von den Russen nicht unterscheiden“.

„Ich bin davon überzeugt, dass unsere Länder weitgehende Perspektiven miteinander haben. Es gibt in Deutschland und in Russland so viele talentvolle Jugendliche, die vieles gemeinsam machen können“.

„Ich weiß jetzt, dass die Russen gar nicht so anders sind als wir. Es gibt viele gleiche Interessen! Sie sind kreativ, gastfreundlich und können super Deutsch sprechen“.

„Ich war überrascht, dass sich die Russen sehr für die deutsche Kultur und die deutsche Sprache interessieren. Sie sind sehr aufgeschlossen und haben viel Wissen über Deutschland und seine Geschichte“.

„Ich bin davon überzeugt, dass solche Foren fortgesetzt werden müssen. Die russische Sprache hat Zukunft in Deutschland und die deutsche — in Russland“.

Wiederholen wir noch einmal!

1. Das russisch-deutsche Jugendforum ist ein Beispiel für die Internationale Zusammenarbeit der Jugendlichen.

2. Seine Arbeit begann es im Jahre 1993.

3. Die Hauptziele des Deutsch-Russischen Forums sind das gegenseitige Verständnis von Russen und Deutschen zu fördern; Menschen zu verbinden und Kontakte zu pflegen. Das erreicht man durch verschiedene Seminare und Konferenzen, zweiseitige Besuche beider Länder.

Spannende Diskussionen und Gruppen-Projekten, Workshops zu Themen von gemeinsamem deutsch-russischen Interesse machen neue Möglichkeiten zur Verbesserung der Beziehungen zwischen der deutschen und der russischen Zivilgesellschaft.

Wenn du junge kreative Leute aus Deutschland und Russland kennen lernen oder gemeinsame soziale Jugendprojekte machen möchtest, dann ist das Deutsch-russisches Jugendforum für dich! Werde einen Teil der jungen Gemeinschaft und suche eine bessere Zukunft gemeinsam!

0
2181

Комментарии 0

Чтобы добавить комментарий зарегистрируйтесь или на сайт