Меню
Видеоучебник

Berufswahl. Berufe der Zukunft

Урок 35. Немецкий язык 11 класс ФГОС

На этом уроке речь пойдёт о выборе профессии. Ученики узнают, какие же профессии самые популярные в Германии среди юношей и девушек. Также они получат информацию о профессиях, которые будут востребованы в будущем, и советы, которые помогут понять, на что нужно обратить внимание при выборе профессии.

Конспект урока "Berufswahl. Berufe der Zukunft"

·        Heute sprechen wir über die Berufswahl.

·        Wir erkennen die populärsten Berufe in Deutschland.

·        Wir schauen die zukunftssicheren Berufe.

·        Ihr bekommt Tipps, was man bei der Berufswahl machen kann.

Die Berufswahl ist eine wichtigste Entscheidung. Und das ist ein Problem. Man muss sich selbst im Leben finden. Es ist natürlich nicht leicht, sich für einen einzigen Beruf zu entscheiden, den Beruf für das ganze Leben zu wählen.

Für Schüler sind die zukünftigen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt von besonderem Interesse, denn für sie stellt sich aktuell die Frage, welchen beruflichen Weg sie einschlagen sollen.

Welche Berufe sind heute die populärsten in Deutschland? Schaut die Statistik an!

Meist gewählte Ausbildungsberufe

In Deutschland gibt es ca. 330 Ausbildungsberufe. Das ist der Top 10 Ausbildungsberufe in Deutschland!

Die meist gewählten Ausbildungsberufe von Jungs sind:

Bei den Mädchen sind die nächsten Berufe geliebt:

In Russland die populärsten Berufe sind:

1. Verkäufer (-in).

2. Gesundheits- und Krankenpfleger (-in).

3. Lehrer (-in).

4. Kundendienstmitarbeiter (-in).

5. Kellner (-in).

***

Bei der Wahl deiner Ausbildung solltest du vor allem überlegen, welcher Bereich dich interessiert. Vielen Auszubildenden ist es aber auch wichtig, in der Ausbildung schon gut zu verdienen und immer mehr spielt auch die Zukunft – also die Verdienstmöglichkeiten und Übernahmechancen nach der Ausbildung – in dem gewählten Beruf eine Rolle.

Der eigene Beruf ist mehr als nur ein Job: Er sollte die eigenen Interessen befriedigen, aber auch Sicherheit für die Zukunft bieten. Doch welche Berufswahl ist die Richtige? Welche Fähigkeiten sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt?

Schauen wir die Berufe, die Zukunft haben!

I. IT und Elektrotechnikberufe mit Zukunft

Wo Computer und Technologie eine zunehmende Rolle spiele, steigt die Nachfrage nach qualifizierten Mitarbeitern in der IT-Branche. In den kommenden Jahren wird deshalb erwartet, dass in diesem Bereich weiter Arbeitsplätze geschaffen werden, die Bezahlung steigt und keine Gefahr besteht, dass die Arbeitsplätze wegfallen könnten.

1. Fachinformatiker

Ein IT-Fachinformatiker oder eine IT-Fachinformatikerin kümmert sich je nach Schwerpunkt entweder um die Integration von Systemen oder um die Entwicklung und Programmierung neuer Software. In der Systemintegration kümmert sich ein Fachinformatiker beispielsweise um das Errichten und Pflegen von verschiedenen Systemkomponenten wie beispielsweise ein Bürocomputernetz oder aber große Rechnersysteme.

2. Informatikkaufleute

Informatikkaufleute ermitteln den Bedarf an IT-Systemen, erstellen Softwarebeschreibungen und Hilfe-Programme für Anwender, verwalten und koordinieren IT-Systeme und organisieren den Datenschutz. In diesem Beruf lernst du Störungen zu analysieren, geeignete Lösungsalternativen zu entwickeln, Datenmodelle anzufertigen und auch verschiedene Programmiertechniken und -logiken kennen.

3. SEO Spezialisten

Hinter dem Begriff SEO steckt die englische Bezeichnung „Search Engine Optimization“, was zu Deutsch Suchmaschinenoptimierung bedeutet. Diese umfasst verschiedene Maßnahmen, um Webseiten auf den vorderen Plätzen im Suchmaschinenranking zu platzieren.

SEO Manager führen ausführliche Analysen durch und entwerfen auf dieser Basis Strategien. SEO Manager behalten dabei stets die Konkurrenz im Blick und passen ihr Vorgehen entsprechend an.

SEO Maßnahmen sind für viele Unternehmen unterschiedlicher Branchen von zentraler Bedeutung. Schließlich müssen diese sicherstellen, dass die gewünschte Zielgruppe ihre Webseiten anklickt und aktiv nutzt. Neben der Fähigkeit mit Inhalten und Dienstleistungen zu punkten, kommt es daher auch auf die Sichtbarkeit im „Netz“ an.

4. IT-Sicherheitsexperten

Durch den ständigen Zuwachs von Hackerangriffen auf verschiedene Serversysteme ist es umso wichtiger, die Daten des jeweiligen Unternehmens zu schützen.

Dabei gehört das Wissen über Trojaner und Viren ebenso dazu, wie Analysen zu erarbeiten, die in Verbindung mit großen Softwaresystemen stehen. Der IT-Sicherheitsexperte schützt die Daten eines Unternehmens und nimmt diesbezüglich auch eine beratende Rolle ein. Er unterstützt und begleitet Maßnahmen, die die Absicherung von Software-Prozessen beinhaltet. Sollten doch Schwachstellen oder Sicherheitslücken im Softwaresystem erkennbar sein, so führt er Tests durch und erarbeitet mit den Führungskräften und Entwicklern eine konzeptionelle Lösung.

II. Gesundheitsberufe mit Zukunft

An den Ärzten des 21. Jahrhunderts stellt man sehr hohe Anforderungen. Es ist heute nicht genug, Anatomie, Physiologie, Physik und Chemie zu lernen. Moderne Ärzte benötigen grundlegende Kenntnisse auf dem Gebiet der Elektronik und Biotechnologie.

Außerdem medizinische Pflegeberufe sind auch benötigt. Zum Beispiel:

1. Altenpfleger

Die Menschen werden immer älter und bedürfen gerade im Alter einer besonders guten medizinischen Pflege und Betreuung, damit sie noch lange gesund und vital sind. Altenpfleger helfen Menschen, die aufgrund ihres Alters nicht mehr in der Lage sind, alle anfallenden Aufgaben und Tätigkeiten allein zu erledigen. Klassische Aufgaben eines Altenpflegers sind die Pflege und Versorgung, die Körperpflege, Hilfe beim Essen und Anziehen oder auch kleinere medizinische Aufgaben. Darüber hinaus können jedoch auch Freizeitaktivitäten, Beratung oder die Hilfe bei der Bewältigung des Alltags dazu gehören.

2. Gesundheits- und Krankenpfleger

Zwei wichtigste Aufgaben sind die Patientenbetreuung und die Pflege. Im Grunde ist man als Gesundheits- und Krankenpfleger der Ansprechpartner für die Patienten. Das heißt, man ist ein „Übersetzer“ zwischen Arzt und Patient und versucht beispielsweise Fachbegriffe zu erklären, um den Patienten Mut zu machen oder ihnen die Angst zu nehmen.

3. Zahntechniker

Der Zahntechniker schenkt uns ein schönes Lächeln und sorgt mit passgenauem Zahnersatz für den richtigen Biss. Sie reparieren und fertigen in Handarbeit und mithilfe von Geräten Zahnersatz wie Kronen, Brücken, Implantate, Teil- und Vollprothesen an.

Zahntechniker stellen sämtliche Produkte für Zähne und Kiefer her. Reparatur und Reinigung zahntechnischer Produkte gehören zum Alltag eines Zahntechnikers. 

Und dieser Beruf wird immer begehrt.

III. Kaufmännische Berufe mit Zukunft

1. Industriekaufleute

Der Beruf hat wirklich ein außerordentliches Potenzial über alle Branchen hinweg. Ob es um Chemie, Elektronik, Möbel, Nahrungsmittel, Maschinenbau, Textilien oder Autos geht.

werden Industriekaufleute für alle möglichen Aufgaben mit kaufmännischem Zuschnitt eingesetzt. Da sie sowohl mit Kunden als auch mit Zulieferern, Mitarbeitern und der Geschäftsleitung kommunizieren, gelten sie im Unternehmen als wichtige Schnitt- und Schaltstellen. Der Beruf ist sehr abwechslungsreich und verantwortungsvoll; eingestellt werden heute größtenteils Bewerber mit Hochschulreife.

2. Kaufleute im Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in der Verwaltung von Unternehmen aller Wirtschaftszweige, in den verschiedensten Abteilungen: Vertrieb, Einkauf, Personal, Logistik, Produktion, Rechnungswesen...

Sie organisieren den gesamten Büroalltag, kümmern sich um den Schriftverkehr, verfassen und verschicken Geschäftsbriefe, planen und erstellen Termine, bearbeiten die eingehende Post, schreiben Rechnungen, organisieren Geschäftsreisen, empfangen Besucher und Kunden und assistieren bei Besprechungen, wo man beispielsweise das Protokoll schreibt. Darüber hinaus verwalten sie auch das Materiallager und sorgen dafür, dass immer ausreichend Büromaterialien, wie z.B. Papier, vorrätig sind.

3. Kaufleute im Groß- und Außenhandel

Kaufleute im Groß- und Außenhandel sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.

IV. Technische Berufe mit Zukunft

1. Maschinen- und Anlagenführer

Maschinen- und Anlagenführer/innen bereiten Arbeitsabläufe vor, überprüfen Maschinenfunktionen an Prüfständen und nehmen Maschinen in Betrieb. Das können beispielsweise Werkzeug-, Textil-, Druckmaschinen oder Anlagen für die Nahrungs- und Genussmittelherstellung sein. Sie überwachen den Produktionsprozess und steuern bzw. überwachen den Materialfluss.

2. Elektroniker Betriebstechnik

Ob Zuhause oder im Unternehmen – Elektronik steckt in jedem Bereich und ist in unserem alltäglichen Leben wichtiger Bestandteil geworden. Mit einer Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bzw. zur Elektronikerin für Betriebstechnik kann man noch viel dazu lernen und wird es dann in nähere Umgebung öfter mal zur Hilfe gerufen.

Elektroniker für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren Bauteile der elektrischen Energieversorgung, der Automatisierungstechnik und in industriellen Betriebsanlagen.

3. Mechatroniker

Als Mechatroniker übernimmst Du Aufgaben aus den Bereichen Mechanik, Elektronik und Informationstechnik. Du baust komplexe mechatronische Systeme und installierst sie. Außerdem bist Du für ihre Wartung und Reparatur zuständig.

4. Luft- und Raumfahrtingenieure

Die Luft- und Raumfahrttechnik ist eine ingenieurwissenschaftliche Disziplin und wird zur Fahrzeugtechnik gezählt. Sie nutzt Prinzipien aus der Elektronik, Robotik, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie der Werkstofftechnik. Luft- und Raumfahrtingenieure entwickeln und konstruieren Flugzeuge, Hubschrauber, Raumfahrzeuge oder Satelliten – als Luft- und Raumfahrttechniker Flugobjekte aller Art.

***

Welchen Beruf muss ich wählen?

Durch die große Möglichkeit an unterschiedlichen Ausbildungsberufen haben angehende Schüler die Qual der Wahl.

Bei der Wahl deiner Ausbildung solltest du vor allem überlegen, welcher Bereich dich interessiert. Vielen Auszubildenden ist es aber auch wichtig, in der Ausbildung schon gut zu verdienen und immer mehr spielt auch die Zukunft – also die Verdienstmöglichkeiten und Übernahmechancen nach der Ausbildung – in dem gewählten Beruf eine Rolle.

Man muss sich nächste Fragen stellen und sie beantworten:

·        Was kann ich? Wo liegen meine Fähigkeiten?

·        Was will ich? Wo liegen meine Interessen?

·        Welche Motivatoren habe ich?

·        Welcher Beruf passt zu mir und meiner Persönlichkeit?

Diese Fragen können einen Beruf finden, bei dem du dich nicht jeden Tag dazu überwinden müsst, zur Arbeit zu gehen. Es fällt leichter sich für die Tätigkeit zu engagieren, weil du dich für sie wirklich interessierst. Die Arbeit ist dann nicht mehr Belastung, sondern Erfüllung.

***

Unsere berufliche Zukunft hängt sehr stark von unserem Verständnis von beruflicher Bildung ab. Die Liste der Berufe mit Zukunft kann man immer korrigieren, denn unsere Welt entwickelt sich rasant weiter. Berufe entstehen und wandeln sich regulär – das ist ein fortlaufender Prozess, dem sich auch jeder Berufstätige persönlich anpassen sollte.

Und wenn der Arbeitsmarkt sich rasant entwickelt, muss es auch jeder einzelne tun, um Schritt zu halten.

„Ein Beruf ist das Rückgrat des Lebens“, Friedrich Nietzsche (1844−1900), deutscher Philosoph.

1015

Комментарии 0

Чтобы добавить комментарий зарегистрируйтесь или на сайт

Вы смотрели