Меню
Видеоучебник

Kultur und Kunst

Урок 18. Подготовка к ЕГЭ по немецкому языку. Часть 1

Культура и искусство – неотъемлемые части любого государства и общества. В этом уроке рассматриваются понятия «Kultur» und «Kunst» и категории искусства. Ученики узнают о возникновении таких видов искусства, как живопись, скульптура, музыка и танец. Также они смогут порассуждать на тему, какую роль культура и искусство играют в жизни человека.

Конспект урока "Kultur und Kunst"

Kultur und Kunst haben eine herausragende Bedeutung für die Gesellschaft. Sie sind ein Bestandteil des Lebens jeder Bevölkerung und jedes Menschen. Sie existierten schon seit den Zeiten der ersten Menschen.

Was machen wir heute?

Wir beantworten die Fragen:

Was bedeuten die Wörter „Kultur“ und „Kunst“?

Welche Kunstarten gibt es?

Wie sind die ersten Kunstarten entstanden?

Welche Rolle spielen die Kultur und Kunst in menschlichem Leben?

Beginnen wir!

1. Was ist Kultur?

Das Wort „Kultur“ kommt vom lateinischen Begriff „cultura“, der mit Pflege, Bearbeitung und Ackerbau übersetzt werden kann.

Kultur umfasst alles, was der Mensch geschaffen hat. Unter „Kultur“ verstehen wir auch die Art und Weise, wie das Zusammenleben der Menschen gestaltet ist.

Die Bestimmung und Bedeutung von "Kultur" ist sehr vielfältig und hat sich im Laufe der Zeit auch verändert und weiterentwickelt. Im weitesten Sinne bezeichnet das Wort etwas, das vom Menschen bearbeitet, gepflegt und selbst hervorgebracht wurde. Also kann man Kultur als Gesamtheit der Errungenschaften der menschlichen Zivilisation auffassen.

Zur Kultur gehört also eine Gesellschaftsordnung. Doch auch Sprache, Religion, Wirtschaft, der Umgang mit der Natur, Kunstgegenstände, Musik, Literatur, Traditionen und Bräuche sind Bestandteile der menschlichen Kultur - also alles, was die Menschen mit ihren Händen, mit ihrer Intelligenz und ihrer Phantasie selber gemacht haben.

Im Lauf der Geschichte haben sich viele Kulturen entwickelt, die bis zum heutigen Tag bestehen. Diese Kulturen zeichnen sich aus durch eine gemeinsame Sprache, durch gemeinsame Gebräuche, Gewohnheiten und Verhaltensweisen und anderes mehr. Solche Kulturen können einen Kulturraum umfassen. Sie können ein ganzes Land betreffen oder sie können auch regional sein.

Deswegen sagt man auch häufig, dass es in Deutschland sehr viele regionale Kulturen gibt. Es werden unterschiedliche Dialekte gesprochen, es gibt unterschiedliche Ess- und Trinkgewohnheiten, unterschiedliche religiöse Gewohnheiten und vieles mehr. So ist die regionale Kultur der Schwaben im Süden von Deutschland sehr unterschiedlich von der regionalen Kultur der Friesen im Nordwesten des Landes. Trotz dieser unterschiedlichen regionalen Kulturen sind sie alle Deutsche.

Kultur verbindet sich eng mit Kunst.

2. Was ist Kunst?

Kunst ist ein menschliches Kulturprodukt, das Ergebnis eines kreativen Prozesses.

„Kunst“ ist ein deutsches Wort. Ursprünglich ist „Kunst“ ein Substantivabstraktum zum Verbum „können“ mit der Bedeutung „das, was man beherrscht; Kenntnis, Wissen, Meisterschaft“.

Die Redewendung „Kunst kommt von Können“ ist also etymologisch richtig.

Die Kunstwerke werden von den Menschen geschaffen, die über besondere Fähigkeiten verfügen und ein großes Können auf diesem Gebiet zeigen. Die Kunstwerke waren und sind auch jetzt etwas Besonderes, Einmaliges, was den höchsten ästhetischen Ansprüchen entspricht. Sie sprechen unsere Sinne und Gefühle an und sind ein großes Erlebnis.

3. Welche Kunstarten gibt es?

Über den wissenschaftlichen Diskurs hinaus wird die Bezeichnung Kultur in der Kulturpolitik synonym auf die „Schönen Künste“ beschränkt. Dazu gehören:

1. Bildende Kunst

Man unterscheidet mehrere Typen von der bildenden Kunst, z. B. folgende: Malerei und Grafik, Bildhauerei, Architektur.

2. Musik

Zur musikalischen Kunst gehören Instrumental- und Vokalmusik.

Man unterscheidet klassische, moderne und Volksmusik.

Klassische Musik ist Opernmusik, Kantaten, Serenaden, Kammermusik, Sinfonien.

Zu der modernen Musik gehören zum Beispiel Tanzmusik, Unterhaltungsmusik, Hip-Hop, Techno, Kuschelmusik, House, Pop, Rock und andere Genre.

Volksmusik ist Zimbelmusik, Blasmusik, Folkmusik.

3. Literarische Kunst

Literatur gliedert sich in Lyrik, Dramatik, Epik.

Zur Lyrik gehören Gedichtsammlungen.

Zur Dramatik – Tragödie, Komödie, Tragikomödie.

Zur Epik – Liebesromane, gesellschaftliche Romane, Biographien, psychologische Romane, Detektiverzählungen usw.

4. Darstellende Kunst.

Das sind Theater, Tanz, Film.

Auch weitere Ausdrucksformen, wie beispielsweise die Fotografie oder die Anfertigung von Comics gehören inzwischen zum Gebiet der Kunst.

Medien wie Hörfunk und Fernsehen gehören inzwischen ebenfalls dazu. Oftmals spricht man bei diesen beiden auch von der sogenannten Medienkunst.

4. Wie sind die ersten Kunstarten entstanden?

Die Kunst existiert schon seit den Zeiten der ersten Menschen. Höhlenleute malten, schufen Figuren, tanzten und sogar spielten die ersten Musikinstrumente! Dabei gibt es viele Nachweise. Hört über einige von ihnen!

1. Malerei

Die Malerei hat den längsten Entwicklungsweg. Die ersten Bilder verbindet man mit den Höhlenmalereien. Die Höhlenmalerei ist ein Genre der Felsbilder, die an Wänden von Höhlen aufgebracht wurden. Solche Felsbilder in Höhlen gehören zur Parietalkunst: französisch „zur Wand gehörige Kunst“. Die europäischen Höhlenmalereien stammen zumeist aus dem Jungpaläolithikum 40-12 Tausend Jahre zurück. Am häufigsten wurden Pferde und Bisons (das Hauptobjekt der Jagd), seltener Mammute, Wollnashörner und große und gefährliche Raubtiere dargestellt. Aber die Darstellung von Menschen gibt es auch.

Für heute zählt Sulawesi-Pustelschwein zu den ältesten Höhlenmalereien der Welt. Das ist ein lebensgroßes Bild eines Wildschweins, das vor mindestens 45.500 Jahren in Indonesien entstanden ist. Es zeigt mehrere Sulawesi-Pustelschweine in rötlicher und dunkelpurpurner Farbe.

2. Plastik

Die erste Plastik war auch Höhlenplastik. Auf manchen jungpaläolithischen Stätten wurden verschiedene Statuetten aus Mammutstoßzähnen, Knochen, Hirschhörnern und Sandstein, manchmal sogar aus Ton und Holz gefunden.

Besonders sind Venusfigurinen bekannt. Sie gelten als älteste Kunstwerke der Menschheit. Das sind Statuetten weiblicher Körper, die in archäologischen Siedlungen des Jungpaläolithikums gefunden wurden.

Die „Venus von Willendorf“ aus Stein ist die älteste von ihnen, deren Alter auf etwa 30.000 Jahre datiert wird.

3. Musik

Gesänge, Klänge und Rhythmen hatten früher magischen Sinn. Sie dienten zur Herstellung von Wohlbefinden. Die Urmenschen zeigten ihre Emotionen mit Hilfe der Musik. Das beweisen die ersten echten Musikinstrumente.

Das älteste Musikinstrument ist 50.000-jährige Knochenflöte mit 4 Löchern aus Slowenien.

Das ist noch eine Flöte: Sie ist 36.000 Jahre alt, ist eine Knochenflöte mit drei Löchern, die in Schwäbischer Alb (Deutschland) gefunden wurde.

Auf dem Fundplatz Mezin in der Ukraine fand man ein Ensemble von Schlaginstrumenten aus den Knochen des Mammuts: aus Kiefer, Schulterblättern, Beckenknochen, Beinknochen. Sie sind 20 Tausend Jahre alt und haben geometrisches Ornament.

4. Tanzen

Mit der Musik wurde auch das Tanzen entstanden. Und zuerst trug es keinen unterhaltenden und kulturellen Charakter. Die Urmenschen drückten alle wichtigen Ereignisse mit Hilfe des rituellen Tanzens aus. Öfter kopierten sie die Angewohnheiten verschiedener Tiere.

Besonders war das Jagdtanzen wichtig. Um eine Jagd erfolgreich war, musste man Tanzen als Ritual machen. Das waren primitive rhythmische Bewegungen mit der Verwendung einer Vielzahl von Masken. Fast alle wichtigen Ereignisse im Leben des Urmenschen waren durch Tänze gekennzeichnet: Geburt, Tod, Wahl eines neuen Führers.

Die Kunst ist eine Menge der Stadien der Entwicklung gegangen: von dem Vorgeschichtlichen bis zur Moderne. Mit der Veränderung der Gesellschaft änderte sich und Kunst auch.

Im Alten Griechenland als Kunst galten die Bilder oder Skulpturen, die die Schönheit des menschlichen Körpers darstellten: die Männerkraft und Frauenflexibilität und –Feinheit. Und im Mittelalter konzentrierte die Kunst um die Seele, die Religion und den Gott.

Mit der Entwicklung der Wissenschaft und Technologie entstanden viele neue und ungewöhnliche Gattungen. Die Kunst erreicht eine neue Stufe. Und sie ist auch schön.

5. Welche Rolle spielen die Kultur und Kunst in menschlichem Leben?

Kunst und Kultur bilden ein wichtiges Teil unseres Lebens. Sie machen es schöner und vielfältiger. Zur Kunst gehören Musik, Malerei, Theater, Skulptur, Architektur, Literatur und Film. Dabei spricht man über „kulturelles Angebot“. Und das Angebot ist riesig. Die Schriftsteller, Maler, Komponisten, Regisseure, Schauspieler, Musiker und Tänzer machen uns mit der Kunst bekannt. Die Kunst wird uns nah, und jeder wählt das, was ihm am Herzen liegt.

Die Kunst begleitet uns unser Leben lang. Sie wirkt auf uns stets, bewusst oder unbewusst. Das ist eine wichtige Form der menschlichen Erkenntnis. Die Kunstwerke wirken an unsere Sinne und Gefühle ein.

___

Die gesamte Kultur einer Gemeinschaft umfasst also die Regeln des Zusammenlebens, Sprache und Schrift, Religion, Bräuche, Sitten und alle Formen der Kunst - eben all jene Dinge, die von den Menschen geschaffen, gestaltet und geformt wurden. Im engeren Sinne fasst man vor allem künstlerische Ausdrucksformen unter dem Begriff "Kultur" zusammen. Spricht man zum Beispiel vom "kulturellen Angebot", bezieht man das häufig auf die Bereiche Kunst, Literatur, Theater, Musik oder Film.

Kultur und Kunst sind eng seit den Anfängen mit menschlichem Leben verbunden. Sie hatten und haben viele Bedeutungen, Eigenschaften und Merkmale. Aber genauer kann man sagen: Kultur und Kunst machen unser Leben schöner und vielfältiger.

„Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat“. Albert Einstein, ein deutscher und US-amerikanischer Physiker

48

Комментарии 0

Чтобы добавить комментарий зарегистрируйтесь или на сайт

Вы смотрели