Меню
Видеоучебник

Jugendliche: früher und heute

Урок 7. Подготовка к ЕГЭ по немецкому языку. Часть 1

Ученики познакомятся с понятием «Jugend», узнают о возрастных рамках в некоторых странах. Получат информацию о том, как жили дети и подростки раньше. Также на этом уроке будет специальный гость (господин Рихард Циммерман, 85 лет), который расскажет, какой была молодёжь в его время. На приведённые аргументы ученики должны будут ответить, какая молодёжь сегодня.

Конспект урока "Jugendliche: früher und heute"

Wie ist das eigentlich mit der Jugend? Ist sie heute wirklich so schlimm und so viel anders als früher? Heute in der Stunde probieren wir diese Fragen zu beantworten.

Wir lernen den Begriff „Jugend“ kennen.

Wir hören die kurze Geschichte, wie früher die Jugendlichen lebten.

Wir machen eine Analogie zwischen den Jugendlichen von früher und von heute.

Beginnen wir!

Was ist Jugend?

Unter Jugend versteht man die Lebensphase zwischen Kindheit und Erwachsensein.

Es gibt unterschiedliche Ansichten, wie lange jemand jugendlich ist. Das Gesetz in Deutschland sieht Menschen von 14 bis 18 Jahre als Jugendliche an.

Einen groben Zeitraum gibt auch das englische Wort für Jugendliche an: „Teenager“.

Jugendliche sind demnach also zwischen 13 und 19 Jahren alt. Viele Wissenschaftler sehen diese Zeitspanne oft noch ein bisschen länger an. Zum Beispiel in Russland – von 14 bis 35 Jahre. Alle Statistiken der UNO über Jugendliche basieren auf obengenannter Definition (15–25 Jahre).

Die UNO hat den 12. August zum „Tag der Jugend“ ernannt.

Geschichte

Bis 19. Jahrhundert gab es keinen Begriff „Jugend“.

Früher war die Kindheit viel länger als heute. Damals sind die Jungen und Mädchen erst mit 16 oder 17 in die Pubertät gekommen und waren bis dahin Kinder. Da war es aber auch nicht wichtig, wie alt die Kinder waren. Sie mussten viel mehr Aufgaben im Haushalt übernehmen, jüngere Geschwister beaufsichtigen und großziehen und den Eltern bei der Arbeit helfen. Zur Schule sind die meisten nicht gegangen.

Im 20. Jahrhundert sind die Kinder mit ungefähr 15 Jahren in die Pubertät gekommen. Danach galten sie erst als jugendlich. Zu der Zeit hat man angefangen den Begriff Jugend überhaupt zu benutzen. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Schulpflicht eingeführt. Das heißt, jedes Kind musste dann in die Schule gehen.  Die Kindheit hörte mit dem Ende der Schulzeit auf. Danach fingen die Jugendlichen an zu arbeiten und haben eine Familie gegründet. Das ist heute ganz anders.

Die Welt ändert sich, die Menschen ändern sich auch. Was ist anders in einigen Bereichen des Lebens?

Bildung ist es anders.

In der Schule herrschte früher Disziplin und Ordnung. Wenn man dies nicht einhielt, bekam man mit dem Schlagstock auf die Finger oder auf den Hintern.

Es gab nur zwei Lehrer, die unterrichteten: von der ersten bis vierte Klasse und von der fünften bis achte Klasse. Nach der achten Klasse war die Schulausbildung vorbei und die Jugendlichen gingen arbeiten.

Die Stunden waren auch anders. Neben Schreiben, Lesen, Rechnen und Religion standen früher unter anderem Singen, Heimatkunde, Turnen und Schönschrift auf dem Stundenplan. Das Wissen hat sich weiterentwickelt. Heute gibt es dafür andere Fächer. Zum Beispiel ist der Bereich der naturwissenschaftlichen Fächer mit Biologie, Chemie und Physik weiter ausgebaut, dazu kommen Sozialkunde, Gesellschaftslehre (beinhaltet Erdkunde, Geschichte und Politik) sowie Fremdsprachenunterricht.

Früher war es gang und gäbe, dass man nach dem Ende der Grundschule entweder auf die Haupt- oder die Realschule wechselte. Bis in die 1960er Jahre besuchten die meisten Kinder diese Schulformen und fingen anschließend eine Lehre an. Schüler, die aufs Gymnasium gingen oder sogar das Abitur absolvierten, gab es kaum.

Heute gibt es viele Möglichkeiten, wie es für die Teenager weitergehen kann: Studium, Ausbildung oder Duales Studium und wenn ja, in welchem Bereich? So große Freiheit!

Heutige Schulen sind gut gebaut.

Technik im Alltag der Jugendlichen spielt heute eine große Rolle.

Früher hatte man nicht so viele technische Dinge. Bis in die 1960er waren nur Fernseher, Radio, Telefon und Plattenspieler vorhanden. Später kamen Kassetten, ab den 80er Jahren auch der Walkman und CDs auf den Markt, gegen Ende der 80er Jahre schließlich der Discman. Um diese Zeit haben sich auch Spielekonsolen und allmählich die PCs verbreitet und schließlich kamen die ersten Handys in die Läden.

Seit dieser Zeit hat sich die Technik rasant weiterentwickelt: Heute gibt es kaum einen Jugendlichen, der zuhause keinen eigenen PC oder Laptop, wenigstens eine Spielkonsole und natürlich ein Smartphone hat.

Und heute kann sich die Jugend ein Leben ohne Handy nicht mehr vorstellen.

Beziehungen und Interessen der Jugend von heute.

Die heutige Jugend hat mehr Freizeit. Was beschäftigt die Jugendlichen? Interessen sind verschieden: Internet, Einkaufen, Freunde treffen, Sport oder einfach Chillen.

Für Jugendliche von heute sind soziale Beziehungen besonders wichtig. Auch die Themen Gesundheit und Sicherheit sind ihnen wichtig.

Die wichtigsten Werte im Leben der Jugendlichen sind Freundschaften, Spaß im Leben und Unabhängigkeit. Mit den Freunden wird viel Zeit verbracht, aber auch Freizeitaktivitäten, bei denen die Medien und das Internet genutzt werden, sind sehr beliebt – wie zum Beispiel Musik hören, Surfen im Internet und Schauen von Serien und Filmen.

Jugendliche wünschen sich eine sinnvolle und sichere Arbeit. Außerdem wollen sie nicht nur arbeiten. Sie wollen auch genügend Freizeit haben.

Jugendliche interessieren sich für die Umwelt und für politische Themen. die größten Ängste der Jugendlichen sind die Umweltverschmutzung, Terroranschläge und der Klimawandel. Außerdem sind Themen rund um Streit mit den Eltern steht auf der Tagesordnung und auch Freundschaften und die Schule beschäftigt die Jugendlichen.

___

Lehrer: Das waren einige Beispiele aus der Geschichte, die Unterschiede zwischen den damaligen und heutigen Jugendlichen zeigen. Jetzt aber probieren wir eine Analogie zwischen den Jugendlichen von früher und von heute im echten Leben machen. Wir haben einen Gast. Das ist Herr Richard Zimmermann. Er ist 85 Jahre alt. Herr Zimmermann erzählt uns, wie sein Leben und das Leben der Jugend früher waren. Eure Aufgabe ist zu sagen, wie das Leben jetzt ist. Fangen wir an!

Richard: Wir haben eine andere Erziehung als die Jugend von heute.

Peter: Erziehung hat meiner Meinung nach heute andere Auswirkungen.

Richard: Früher haben die Jugendlichen nicht oft Taschengeld bekommen. Das Geld war etwas Wertvolles.

Claudia: Heutzutage ist das Geld nicht so wertvoll. Das Geld wird ganz schnell für unnötige Sachen ausgegeben. Viele Kinder bekommen Geld von den Eltern, ohne etwas dafür zu tun.

Richard: Es gehörte für uns dazu, sonntags in die Kirche zu gehen.

Andreas: Religion wird immer mehr vernachlässigt.

Richard: Wir hatten Respekt vor unseren Eltern. Vor Älteren und Lehrern hatte man Achtung.

Heike: Respekt ist kaum noch vorhanden.

Richard: Materielles Denken kannten wir nicht, wir waren mit Kleinigkeiten zufrieden

Peter: Heutzutage herrscht absolutes Konsumdenken, je teurer desto besser.

Richard: Es gab keine Drogen und kaum Alkohol für uns.

Claudia: Ich wurde in meiner Schulzeit oft mit dem Thema Drogen und Alkohol konfrontiert.

Richard: Die Welt wurde im Ganzen anders wahrgenommen. Wir erfreuten uns an der Natur und schätzten das, was wir hatten.

Andreas: Heute ist man ständig auf der Suche nach mehr und immer mehr Menschen sind unzufrieden. Konkurrenzdenken und Missgunst sind auch oft Thema.

Richard: Mädchen haben sich früher nicht so oft geschminkt, sie waren eher natürlicher. Das betrifft auch die Jungen.

Heike: Heutzutage legen die Mädchen sehr viel Wert auf ihr Äußeres. Die meisten fangen schon im Alter von 12 Jahren an, sich zu schminken. Das Aussehen wird auch für Jungen immer wichtiger; sie ziehen Modesachen an, zupfen Augenbrauen, glätten ihre Haare.

Lehrer: Danke schön, Herr Zimmermann! Es war interessant!

Freunde, könnt ihr jetzt diese Tabelle füllen? Vielleicht könnt ihr noch etwas ergänzen?

Viel Erfolg!

60

Комментарии 0

Чтобы добавить комментарий зарегистрируйтесь или на сайт

Вы смотрели