Меню
Видеоучебник

Alltagsleben

Урок 1. Подготовка к ЕГЭ по немецкому языку. Часть 1

Что такое будни, что к ним относится, как можно отвлечься и отдохнуть от повседневной жизни? Об этом расскажет данное видео. Ученики смогут определить, какой тип отдыха им подходит. В конце они прослушают рассказ двух сверстников из Германии об их буднях и на примере смогут рассказать о своей повседневной жизни.

Конспект урока "Alltagsleben"

Jeden Tag machen alle Menschen ähnliche Sachen: Frühstück, Schule oder Arbeit, Hauspflichten, Abendessen, vielleicht Hobby oder einfach Entspannen, Schlafen… Und am Morgen dasselbe. Das ist unser Alltag.

Was machen wir heute?

Wir beantworten die Fragen:

1. Was bedeutet das Wort „Alltag“?

2. Was gehört zum Alltag?

3. Wie kann man sich im Alltag erholen?

4. Wie ist der Alltag der Jugendlichen?

1. Was bedeutet das Wort „Alltag“?

Unter Alltag versteht man gewohnheitsmäßige Abläufe bei zivilisierten Menschen im Tages- und Wochenzyklus.

Einfach zu sagen, Alltag ist das normale Leben, das häufig als monoton empfunden wird.

2. Was gehört zum Alltag?

Der Alltag – das ist irgendwie alles. Von Tagesablauf, Schule, Ausbildung, Studium oder Beruf bis zu deinen Hobbys und Freizeit.

Wie sieht ein gewöhnlicher Alltag eines Menschen aus? Manche beantworten: „Nichts-Besonderes“. Und das ist so.

An Wochentagen stehen die meisten Leute zwischen 6 und 7 Uhr auf. Nach dem Duschen wird gefrühstückt und dann geht es auch schon los zur Schule oder zur Arbeit. Am Nachmittag oder am Abend kommen alle nach Hause. Man muss einige Hauspflichten erledigen: Abendessen machen, Blumen gießen, den Staub saugen, den Hund ausführen…

Dann ist es Zeit für Hobbys oder Entspannung. Dabei gibt es auch viele Möglichkeiten: Lesen, Fernsehen, Musik, Videospiele…

Zum alltäglichen Leben gehören auch die zwischenmenschlichen Beziehungen und engen Kontakte wie Familie, Freundschaften, Liebesbeziehungen oder Nachbarn.

3. Wie kann man sich im Alltag erholen?

Der Alltag kann auch zum Stress führen. Viele Menschen fühlen sich unter Stress einfach unwohl, sind nervös oder ängstlich. Andere ziehen sich zurück, sitzen gelangweilt und teilnahmslos herum, leiden unter Appetit-, Schlaf- und allgemeiner Lustlosigkeit sowie Kopf-, Bauchschmerzen oder Übelkeit. Häufige Anzeichen sind auch Reizbarkeit, Unruhe und Aggressivität.

So ist es sehr wichtig sich zu erholen. Dabei gibt es viele Wege. Egal ob Joggen oder auf der Couch lümmeln – alle Wege haben den gleichen positiven Entspannungs-Effekt. Hauptsache seinen Erholungstyp bestimmen. Nach diesen Entspannungstypen kann man sich nun mindestens drei Aktivitäten aussuchen, die zu deiner eigenen Entspannung und Erholung beitragen.

1) Der kulturell interessierte Entspannungstyp.

Sie entspannen sich gut bei anspruchsvoller Literatur oder Musik. Sie mögen Kunst und genießen kulturelle Ereignisse.

Dazu gehören solche Aktivitäten wie Museums-, Theater-, Konzertbesuche, Musk hören, Lesen, Schreiben, Fotografieren, Malen.

2) Der aktive Entspannungstyp.

Nichtstun fällt Ihnen eher schwer. Der Gedanke an stundenlanges Liegen im Strandkorb macht Sie nervös.

Mögliche Entspannungsfelder sind Gartenarbeit, Stricken, Hausarbeiten aller Art wie Putzen, Bügeln oder Aufräumen, Kochen, Spaziergänge.

3) Der sportliche Entspannungstyp.

Sie entspannen sich am besten, wenn Sie sich so richtig bewegen.

Bewegung und Sport aller Art − von ruhig bis sehr dynamisch: Yoga, Skaten, Rad fahren, Tanzen, Fitness.

4) Der gesellige Entspannungstyp.

Sie fühlen sich so richtig wohl, wenn Sie mit anderen zusammen sind. Mögliche Entspannungsfelder: in einem Verein aktiv sein, in einem Chor singen oder mit anderen musizieren, Mannschaftssport, Tanzkurs, Kurse besuchen, Spielabende organisieren

Gruppenausflüge machen.

5) Der ruhige Wellness-Entspannungstyp.

Sie mögen es, Körper und Geist mit wohl­riechenden Düften zu verwöhnen, und entspannen sich gerne in der Badewanne, vielleicht mit ruhiger Musik und bei Kerzenschein. Mögliche Entspannungsfelder: Entspannungsmusik, Meditation, Kerzenlicht, Duftlampen, Massagen, langes Duschen und Badewannen, Sauna- und Spa-Besuche.

Aus dieser Liste kann man genauer etwas wählen! Diese interessanten Aktivitäten helfen den Stress bei Jugendlichen vermeiden und vom Alltag sich zu erholen.

___

Lehrer: Freunde, was gehört zu eurem Alltag? Was macht ihr, um sich vom Alltag zu erholen?

Peter: Normalerweise stehe ich jeden Tag um 7 Uhr auf, wenn ich zur Schule gehen muss. Dann gehe ich ins Badezimmer, wasche mich, putze mir die Zähne und ziehe mich an. Danach frühstücke ich. Zum Frühstück esse ich Cornflakes und trinke eine Tasse Kaffee. Dann mache ich mich auf den Weg zur Schule. Ich wohne nicht weit von der Schule und verlasse mein Haus irgendwo um 7.45. Die Schule fängt jeden Tag um 8 Uhr an. Um 12 Uhr mittags habe ich meine Mittagspause und esse zusammen mit meinen Freunden. Um 14.00 Uhr gehe ich wieder nach Hause.

Dienstags und donnerstags bleibe ich zwei Stunden länger in der Schule, da ich dann noch Fußball spiele. Sport ist die beste Weise gegen Stress.

Zu Hause ruhe ich mich für eine halbe Stunde aus und mache dann Hausaufgaben.

Ich habe einen Hund. Er heiβt Bob. Und jeden Abend gehe ich mit ihm spazieren. Danach treffe ich mich entweder mit den Freunden oder verbringe Zeit mit meiner Familie.

Ich gehe normalerweise zwischen zehn und elf Uhr ins Bett und lese noch ein Buch für eine halbe Stunde oder chatte mit den Freunden bevor ich schlafe.

Am Wochenende stehe ich zwischen 10 und 11 Uhr auf und gehe nicht vor Mitternacht ins Bett. Diese Tage verbringe ich aktiv. Mit Freunden oder mit meiner Familie machen wir oft Wanderungen und Ausflüge ins Grüne, bummeln durch den Wald, laufen Rollschuh oder fahren Rad.

Die Bewegung ist ein Leben und ein gutes Mittel gegen Stress!

Heike: Pip-pip. Der Wecker klingelt. Es ist 6 Uhr. Dann mache ich meinen Wecker aus. Er klingelt zwei oder dreimal bis ich aufwache. Danach lese ich was Neues in der Welt passiert oder gehe ins Instagram oder Facebook und kommentiere einige interessante Fotos.

Dann fange ich den Tag an. Ich gehe ins Badezimmer, nehme die Dusche ein und schminke mich. Ich muss gut aussehen. Die nächste Etappe ist einen modischen Look zu machen. Das ist jeden Morgen ein Problem für mich, denn ich habe verschiedene Kleidungsachen. Und wer die Wahl hat, hat die Qual. 

Wenn ich fertig bin, gehe ich in die Küche, wo meine Lieblingsbrötchen liegen. Normalerweise esse ich sie mit Schinken und Käse. Den Rest nehme ich mit in die Schule. Am Morgen trinke ich gern Kaffee mit Milch ohne Zucker. Er hilft mir besser aufzuwachen.

Meine Schule befindet sich bisschen weit. Gewöhnlich fahre ich dorthin mit meinem Elektroroller. Ich habe immer meine Kopfhörer mit. Ich schalte Musik ein und fahre los.

Jeden Tag, von Montag bis Freitag, habe ich 5 oder 6 Stunden. Also, jeden Tag Hausaufgaben und jeden Tag lernen. Ich verbringe viel Zeit in der Schule.

Nach den Stunden besuche ich Schwimmhalle. Das hilft mich zu entspannen.

Dann komme ich nach Hause und mache meine Hausaufgaben. Ich helfe meiner Mutter bei den Hauspflichten: kochen, den Müll rausbringen, den Staub saugen und so weiter.

Am Abend verbringen wir Zeit im Familienkreis. Wir spielen Brettspiele oder Sony PlayStation, hören Musik oder einfach besprechen die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Ich gehe normalerweise um elf Uhr ins Bett. Wenn ich im Bett liege, chatte ich ein bisschen mit meinen Freunden.

Das Wochenende ist die Zeit, in der man sich vom anstrengenden Lehren erholt und neue Kräfte für die nächste Woche sammelt. Am Wochenende stehe ich natürlich nicht so früh auf und schlafe länger als gewöhnlich, manchmal bis 10 oder 11 Uhr, denn der Schlaf ist sehr wichtig für das Nervensystem. Ich liege lang im Bett, surfe im Internet, höre Musik.

An diesen Tagen gehen wir zusammen mit Freunden ins Café oder ins Kino. Am Abend nehme ich Badewanne mit viel Schaum, Kerzen und Duftlampen ein. Das entspannt und entlastet gut!

Wenn du dein Wochenende gut verbringst, dann bist du wieder fit für die nächste Woche.

Lehrer: Danke für eure Meinungen!

Macht die Übungen!

1. Alltag der Jugendlichen.

a) Das ist Peters Tagesplan. Wann macht er was? Ordnet zu.

b) Das ist Heikes Tagesplan. Wann macht sie was? Ordnet zu.

2. Was machen die Jugendlichen, um sich vom Alltag zu erholen? Ordnet zu.

___

Alltag ist unsere gewöhnlichen Arbeitstage oder Wochentage. Zum Alltag gehören Schule, Hausaufgaben, die Pflichten zu Hause, Treffen mit den Freunden, Sport, Hobby.

Der Alltag kann aber zum Stress führen. So ist es sehr wichtig sich zu erholen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, die man nach einem Erholungstyp wählen kann. Diese Aktivitäten helfen vom Alltag sich zu erholen und mit voller Kraft neuen Tag beginnen.

Alltagsleben. Kannst du jetzt diese Fragen beantworten?

1. Was ist Alltag für dich?

2. Was gehört zu deinem Alltag?

3. Wie ist dein Tagesplan?

4. Wie ist dein Entspannungstyp?

5. Was machst du, um sich vom Alltag zu erholen?

6. Wie verbringst du dein Wochenende?

Viel Erfolg!

101

Комментарии 0

Чтобы добавить комментарий зарегистрируйтесь или на сайт

Вы смотрели